ABC Waffendepots
 

Home Up Depot Romrod? Hattenbach Nuclear packages ABC Waffendepots QRA Sites

 

Home
Up

Ein schwieriges Thema, weil es in weiten Teilen noch immer geheim ist. Was sich bislang herauskristallisiert:

In den 50ern bis Ende der 60er Jahre wurden sowohl Chemie- (sehr wenige) als auch Atomsprengköpfe neben konventioneller Munition "vorne" gelagert, wenngleich auch nicht in Mengen. Dazu dienten die "alten" Munitionsdepots (etwa solche). Dies ergibt sich aus Befragungen ehemaliger US Militärpolizisten sowie Vergleiche von Innenaufnahmen der Bunker.

Anfang der 70er stieg die Bedrohung durch Terroristen erheblich an (Baader Meinhof). Man brachte die vorne lagernden A, und C Munition nach "hinten" in "Special weapon depots" wo sie extrem scharf bewacht wurden. Die meisten Chemiewaffen gingen kurz danach "zurück" in die USA; wenige verblieben, teilweise zusammen mit A Munition. Ziemlich sicher dürfte bspw. in Fischbach ein Chemiewaffen Depot existiert haben, A Waffen zumindest in einigen Depots im Bereich Gießen, Hanau und Darmstadt.