Südlich von Wollbach an der Straße nach Heustreu befindet sich der aufgelassene Stützpunkt Camp Lee des 2nd Squadron 11th Armored Cavalry Regiment der US-Streitkräfte. Dieser Stützpunkt wurde Ende der 40er Jahre errichtet und in den 70er Jahren ausgebaut. 1992 wurde er aufgegeben. Von 1992 bis 1996 diente er als Asylbewerberheim, später diente er einen Kurierdienst als Quartier. Nach Aufgabe wurde das Camp an Privatleute verkauft, die es zeitweise an einen Paintball Club vermieteten.


Seit einiger Zeit steht das Gelände wieder zum Verkauf an.